Edocs warning: syntax is wrong. - You missed the "path" parameter
Please read the documentation.

In den letzten Wochen, mit Beginn der Kontaktbeschränkungen seitens der Bundesregierung im März, hatten wir unsere normalen Außendienstaktivitäten deutlich reduziert. So waren routinemäßige Besuche bei unseren Kunden, ohne vorherige Terminabsprache oder besonderen Grund, nahezu eingestellt. Um trotzdem den Kontakt mit ihnen zu halten, haben unsere Fachberater zum Teil die Warenbelieferungen an die Kundschaft selbst übernommen. Jetzt, mit den zunehmenden Lockerungen seitens der Bundes- und den einzelnen Landesregierungen, werden auch wir unsere Vorgehensweise im Markt wieder schrittweise normalisieren. Dies schließt dabei auch wieder unser Besuchsverhalten in der Kundschaft, sowie unsere Anwendungstechnik und unsere Marketingaktivitäten, ein. Trotzdem sind unsere Mitarbeiter selbstverständlich dabei verpflichtet alle Hygienevorschriften, sowie die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einzuhalten. Wir agieren dabei strikt nach den gesetzlichen Vorgaben und Empfehlungen der politisch Verantwortlichen. Wir glauben, dass es uns nicht zusteht, die Lage rund um die Corona- Pandemie selbst zu beurteilen und nach freier Interpretation zu agieren. Dies verlangt alleine schon der Respekt und die Sorgfaltspflicht gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern!

Auf jeden Fall freuen wir uns darauf jetzt langsam wieder in den Alltag zurückzukehren. Wir planen so auch ab dem Monat Juni, die im April und Mai teilweise in Anspruch genommene Kurzarbeit unserer Mitarbeiten zu beenden.

Thomas Kalt

(11.05.2020)

Informationen für Unternehmen im Umgang mit Corona

Sehr geehrte Kundschaft,

hier finden Sie eine Information für Unternehmen im Umgang in der aktuellen Coronakrise.

Zusammenfassende Informationen für Unternehmen

im Zusammenhang mit COVID-19 (Stand 09.04.2020)

Weiterlesen...

Corona Krise und die Auswirkungen auf unsere
Branche


Lieferengpässe der Industrie drohen!
Zunehmend sind wir alle von den Auswirkungen der Corona Krise betroffen. An der
Spitze natürlich all jene, die sich mit dem Virus angesteckt haben oder sich im
mittelbaren oder unmittelbaren Umfeld von Erkrankten aufhalten.
Aktuell erhalten wir Vorwarnungen von unseren Industriepartnern und Herstellern,
dass es zu sofortigen Werksschließungen kommen kann, wenn der erste Corona- Fall
unter der Belegschaft auftritt. Dies führt dann automatisch zu einem Produktions- und
Lieferstopp. Ob und wie lange diese Situation eintritt oder dann in der Folge anhält,
kann im Moment natürlich niemand sagen. Wir werden uns in
jedem Fall auf diese Situation einstellen und unsere Lagerbestände auf die
Kapazitätsgrenze hinaus erhöhen. Wir möchten auch Ihnen empfehlen sich
auf die veränderte Situation einzustellen und entsprechende
Möglichkeiten einer breiteren Bevorratung bei Lackier- und Zubehörprodukten zu
erwägen. Gerne sind wir bereit Sie dabei logistisch zu unterstützen.
Bitte verstehen Sie unseren Hinweis als eine reine Vorsichtsmaßnahme, um eventuell
aufkommende Lieferengpässe zu vermeiden. Wir sollten alle gemeinsam daran
interessiert sein, dass unsere ohnehin schon unter erhöhten Kostendruck stehende
Branche von weiteren negativen Einflussfaktoren verschont bleibt.
In diesem Sinne hoffen wir, dass sich die Situation schnellstmöglich wieder beruhigt und
die genannten Szenarien nicht eintreffen!

Zum Jahresanfang 2020 sind wir in eine neue strategische Partnerschaft mit der Firma „GYS“, dem französischen Hersteller von Karosserie-, Batterie- und Schweißtechnik, eingestiegen. Mit dieser neuen Partnerschaft wollen wir der zunehmenden und rasant wachsenden Bedeutung der vielen Karosserietechniken in den Werkstätten gerecht werden. GYS ist dabei für uns, mit seiner breiten Produktpalette, dem fachlichen „know how“ und dem regionalen Beratungsservice, der perfekte Partner.

Was?
In unserem ersten GYS- Workshop steht die Demonstration von praktischen Beispielen im Vordergrund. GYS bietet für alle Anforderungen der Karosseriereparatur mobile Ausbeulstationen mit unterschiedlicher Aggregat- und Werkzeugbestückung oder Ausbeulspotter als Einzelgeräte. Zusätzlich Hebe-, Zieh- und Niettechnik, ebenso Induktionsheiz-Geräte und für alle Anwendungen praxisorientiertes Zubehör.

Wo?
Unser Workshop findet in unserer Leipziger Niederlassung, in der Kötschlitzer Straße 9, in 04435 Schkeuditz (Ortsteil Dölzig, Autobahn Abfahrt: Leipzig West) statt. Wir beginnen um 13.00 Uhr.

Selbstverständlich bieten wir allen Teilnehmern einen kleinen Snack!

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, da wir nur begrenzte Plätze zur Verfügung haben!